0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Filter

Product was successfully added to your shopping cart.

Matratzen

In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 24 von 41 gesamt

  1. 1
In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 24 von 41 gesamt

  1. 1

Matratzen - Damit Sie entspannt schlafen können

Laut unseren Matratzenexperten verbringen wir etwa ein Drittel unseres Lebens im Bett. Umso wichtiger ist es daher, dass wir im Bett auf der richtigen Matratze liegen. Denn nur so stellt sich auf Dauer ein besonderes Schlafvergnügen ein und wir können entspannte und erholsame Nächte verbringen. Doch welche Matratze ist die Richtige für Sie? Die Auswahl an Matratzen ist riesig. Von Kalt- oder Komfortschaum über Latex bis hin zu Federkern. Damit Sie sich im Bett wohlfühlen ist die richtige Matratze für Ihr Wohlbefinden ganz entscheidend. Neben einem Gefühl von Gemütlichkeit und Entspannung, dürfen dabei auch gesundheitliche Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. Denn die falsche Matratze führt leicht zu Rückenschmerzen und Verspannungen. Im schlimmsten Falle können sogar ernsthafte Bandscheibenprobleme oder Durchblutungsstörungen auftreten. Scheuen Sie sich daher nicht uns anzusprechen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Matratzenwahl alles achten sollten.

Matratzenkauf - das Maß aller Dinge sind Sie

Ein und dieselbe Matratze, für alle gibt es nicht. Jeder Mensch ist unterschiedlich. Sprich: Wenn Ihr Partner auf der einen Matratze wunderbar schläft, kann es sein, dass Sie auf der gleichen Matratze nachts kein Auge zu machen. Bevorzugte Schlafpositionen spielen dabei ebenso eine Rolle wie Ihre Körpergröße, Ihr Körpergewicht, Körperbau, Druckempfinden, Schwitzverhalten oder Ihre Allergien. Egal wie Sie liegen, die Wirbelsäule sollte durch die Matratze immer gerade gehalten werden und weder durchhängen noch ungünstig gekrümmt werden. Schlafmangel oder unruhiger Schlaf wären ansonsten die Folge und könnten sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken. Nur mit der richtigen Matratze kann sich Ihr Körper vollkommen entspannen und gesundheitlichen Problemen wird vorgebeugt. Unser geschultes Fachpersonal berät Sie gerne und gemeinsam finden wir die für Sie passende Matratze. Damit Sie himmlisch schlafen können!

Im Dschungel der Härtegrade

Für jeden Schlaftyp gibt es die perfekte Matratze. Die Grundvoraussetzung für eine gute Liegequalität bilden hochwertige Materialien und eine einwandfreie Verarbeitung. Diese Voraussetzung erfüllen alle Matratzen unseres Sortiments. Darüber hinaus ist der Härtegrad eine wichtige Abwägungsentscheidung. Hierbei kommt es neben dem Gewicht auch auf Ihren Körperbau, Ihre Schlafgewohnheiten und Ihr bevorzugtes Liegegefühl an. Jeder Mensch empfindet Bequemlichkeit anders. Die Härtegrade reichen von H1 (weich) bis H4 (sehr hart). Leider unterliegt der Härtegrad keiner fest definierten Norm. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass H1 eher für Personen unter 60 kg eignet. Da dies bei Erwachsenen eher selten der Fall ist, sind die Härtegrade 2 und 3 auch die beliebtesten. H4 wird Personen ab 110 kg empfohlen. Jedoch vernachlässigen Hersteller bei ihrer Empfehlung häufig die Liegegewohnheiten und andere Wohlfühlfaktoren. Wer ein festes Liegegefühl schätzt, sollte lieber einen Härtegrad mehr wählen.

So liegen Sie richtig

Generell gilt: Die Wirbelsäule liegt gerade, wenn Kopf, Schultern, Rumpf, Gesäß und Beine unterschiedlich in die Matratze einsinken können. Haben Sie sich auch schon immer gefragt was die so genannten Zonen einer Matratze bedeuten? Zunächst einmal sind mehr Zonen nicht gleichzusetzen mit einer besseren Matratze. Es kommt immer auf Ihr Gefühl an und darauf was Sie als angenehm empfinden. Um möglichst optimale Bedingungen für den Körper zu schaffen, bestehen Matratzen aus unterschiedlich harten Schichten, den sogenannten Zonen. Der Körper wird dadurch unterschiedlich stark gestützt. Im Nacken-, Kopf-, Schulterbereich bedeutet das eine andere Härte der Stützung als im Lenden- oder Beinbereich. Nur eine Matratze mit mehreren Zonen kann sich Ihrem Körper perfekt anpassen. Am beliebtesten sind Matratzen mit sieben Zonen, denn sie erfüllen die Liegeanforderungen optimal. Neun Zonen bringen häufig keinen merklichen Mehrwert gegenüber den Siebenern. Fünf Zonen bieten vor allem im Schulterbereich etwas weniger Komfort und sollten deshalb nur von gesunden Personen ohne Rückenprobleme gewählt werden.

Federkernmatratzen - wenn Sie stark schwitzen

Ein Klassiker unter den Matratzen ist die Federkernmatratze. Das liegt nicht nur an ihrer ausgezeichneten Stützkraft für den Körper, sondern auch an der besonderen Stabilität und Langlebigkeit. Der in der Matratze enthaltene Federkern beinhaltet mehrere miteinander verbundene Federn aus Stahl oder Metall. Die dazwischen liegenden Hohlräume garantieren eine ausgezeichnete Atmungsaktivität und sind deshalb auch für stark schwitzende Menschen geeignet. Feuchtigkeit wird optimal abgesondert und kann dank der Innenzonen gut entweichen. Die Bildung von Schimmelpilzen wird dadurch vermieden. Federkernmatratzen unterscheiden sich nochmal hinsichtlich ihrer Federtypen. Bei der Taschenfederkernmatratze sind die Stahlfedern in Gewebetaschen eingearbeitet. Bonell-Federkernmatratzen haben eine geringere Anzahl an Federn und auch der Federdurchmesser ist etwas geringer. Die Matratze wirkt deshalb etwas weicher. Federkernmatratzen sind besonders für Bauch- und Rückenschläger geeignet sowie Personen die härtere Matratzen bevorzugen. Die stabile Konstruktion von Federkernmatratzen ermöglichen eine waagrechte Liegeposition und damit eine Schonung der Wirbelsäule. Nicht geeignet sind Federkernmatratzen für Betten mit verstellbarem Lattenrost, da die Beweglichkeit der Matratze nur bedingt möglich ist.

Kaltschaummatratze - wenn Sie leicht frieren

Leiden Sie Nachts unter unruhigem Schlaf oder tagsüber unter Gelenk- oder Rückenschmerzen? Dann könnte eine Kaltschaummatratze das Richtige für Sie sein. Durch ihre ideale Körperunterstützung liegen Sie gerade und Ihre Muskeln können sich nachts endlich entspannen. Die exzellente Punktelastizität gibt an den richtigen Stellen nach und bietet an anderen Stellen eine optimale Stützung. Aufgrund des speziellen Herstellungsverfahrens weist die Kaltschaummatratze im Kern eine offenporige und unregelmäßige Schaumstruktur auf und sorgt damit für ausreichend Durchlüftung. Diese ausgezeichnete hygienische Beschaffenheit kommt auch Allergikern zu gute. Denn ein trockenes Schlafklima wird damit einfacher und besser erreicht. Übrigens: Den Frostbeueln unter Ihnen können wir diese Matratzenart im wahrsten Sinne des Wortes wärmstens empfehlen. Die Wärmeisolation speichert die körpereigene Wärme und gibt diese nur langsam an die Außenwelt ab. Kaltschaummatratzen federn bei Bewegungen nicht nach. Sobald Sie Ihre Position ändern und die Druckbelastung weg geht, nimmt der Kaltschaum seine ursprüngliche Position wieder ein. Besonders beliebt ist die 7-Zonen-Kaltschaummatratze. Mit ihren sieben ergonomen Zonen verbessert sie die Körperanpassung gezielt. Das Resultat ist eine gesunde Wirbelsäulenpositionierung und ein geruhsamer Schlaf.

Visko - vom Weltraum in Ihr Schlafzimmer

Haben Sie sich schon mal gefragt was es mit dem Material Visko auf sich hat? Im Ursprung stammt es von der NASA, die damit den Astronauten während der Beschleunigungsphase auf dem Weg ins Weltall bestmögliche Druckentlastung gewährleisten wollte. Der Visko-Schaum ist dauerelastisch - einmal hineingedrückt, bleibt der Abdruck noch für einen kurzen Moment erhalten, bevor es wieder in seine ursprüngliche Position zurückgeht. Sie können sich das Material wie ein zähflüssiges Gel vorstellen. Ihr Körper wird darauf druckfrei gelagert und das Körpergewicht wird gleichmäßig verteilt. Visko bietet zwei Eigenschaften, die für einen angenehmen Schlaf wichtig sind: hohe Punktelastizität und optimale Druckentlastung. Visko-Matratzen vermitteln grundsätzlich ein weiches Liegegefühl, aber beachten Sie, dass das nichts mit dem eigentlichen Härtegrad zu tun hat. Lassen Sie das angenehme Gefühl von Viskogel doch einfach beim Probeliegen in einer unserer Filialen auf sich wirken.